Wir freuen uns, TalkING. nun in einer rundum erneuerten Form zu Verfügung stellen zu können. An einigen Stellen wird noch fleißig gearbeitet. Um die Ausfallzeit für euch jedoch so kurz wie möglich zu gestalten, fiel die Entscheidung, euch die Grundfunktionalität schon jetzt zu Verfügung zu stellen.

BS IIW + CS: Seminar zu intelligenten Stromnetzen

Diskussionen rund um Themen und Veranstaltungen des 5. Bachelor-Semesters

Moderator: (M) Mod.-Team Global

Antworten
Marcus Venzke
Uni Mitarbeiter
Uni Mitarbeiter
Beiträge: 26
Registriert: Di, 04. Apr. 06, 13:45

BS IIW + CS: Seminar zu intelligenten Stromnetzen

Beitrag von Marcus Venzke » Fr, 29. Sep. 17, 14:54

Auch im kommenden Wintersemester 16/17 findet wieder das Seminar "Digitale Infrastrukturen, Kommunikation und Privatsphäre in intelligenten Stromnetzen" von Prof. Turau / Dr. Venzke statt. Es richtet sich an Bachelorstudierende der Informatik (IIW / CS). Der Termin ist dienstags von 14:15 bis 15:45 in Raum E4.083 (Gebäude E, Lindwurm). Die Vorbesprechung ist am Dienstag, den 17.10.2017.


Ankündigung:

Für die Energiewende ist es erforderlich unsere Stromnetze flächendeckend um digitale Kommunikation und neue, digitale Regelungskonzepte zu erweitern. Das sind Aufgaben der Informatik. Ursprünglich waren Stromnetze auf die Verteilung von Strom weniger Großkraftwerke ausgelegt. Kommunikation für Sensorik und Steuerung gab es nur in Hochspannungsnetzen, während Mittel- und Niederspannungsnetze im Wesentlichen passiv waren (Kabel, Transformatoren, Sicherungen, …). Mit der Energiewende werden aber immer mehr Windfarmen, Solaranlagen und Blockheizkraftwerke installiert. Diese speisen Ihre Energie in Mittel- und Niederspannungsnetze ein, so dass auch dort Kommunikation und Regelung notwendig werden. Digitale Vernetzung und Regelung reichen dann bis in Privathaushalte, weil dort Strom verbraucht werden soll, wenn gerade viel Strom zur Verfügung steht. Solche intelligenten Stromnetze (Smart Grids) werfen daher auch Fragen zum Schutz der Privatsphäre auf.

Im Seminar wollen wir uns mit ausgewählten Themen ein Verständnis entwickeln, was die Informatik zu intelligenten Stromnetzen beitragen kann. Jede Studentin und jeder Student erarbeitet einen Teil des Be-reichs mit Hilfe gegebener und selbst gesuchter Literatur und vermittelt ihn den Studierenden im Rahmen eines Vortrages. Wir konzentrieren wird uns auf Aspekte der Informatik und deren Anwendung und streifen elektrotechnische Themen nur qualitativ und nur so weit, wie es für das Problemverständnis notwendig ist.

Beispiele für Themen sind:
- Kommunikationsnetze für intelligente Stromnetze: Topologien, Architekturen, Technologien
- Kommunikationsinfrastrukturen für intelligente Stromzähler (Smart Meter)
- Auswerten von Daten intelligenter Stromzähler um zu erkennen, wann Geräte genutzt werden
- Verhindern der Auswertung von Daten intelligenter Stromzähler zum Schutz der Privatsphäre
- Automatisches Regeln von Haushaltsgeräten (z. B. Boiler, Wasserbetten) abhängig von der Verfügbarkeit von Strom (Demand-Response / Demand-Side-Management)
- Kommunikation und Regelung in virtuellen Kraftwerken
Oberingenieur des Institut für Telematik

Antworten