TalkING. Foren-Übersicht
 TÜber TalkING.  TPR  TMitarbeit  TNutzerregeln
 TRSS Feed  TLinks  TImpressum
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Studentische Arbeit (BA/PA/MA) 3D-gedruckte Werkzeugeinsätze

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Ansicht    TalkING. Foren-Übersicht -> Arbeitsamt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Comprisetec
TalkING. Newbie
TalkING. Newbie


Anmeldedatum: 12.07.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo, 05. Feb. 18, 12:19    Titel: Studentische Arbeit (BA/PA/MA) 3D-gedruckte Werkzeugeinsätze Antworten mit Zitat

Entwicklung modular aufgebauter Spritzgusswerkzeuge mit 3D-gedruckten Einsatzkomponenten

Spritzgussprozesse erlauben eine wirtschaftliche Fertigung in hoher Bauteilqualität bei hohen Stückzahlen. Viele Anwendungen, insbesondere in den Bereichen Luftfahrt, Automotive und Medizintechnik, erfordern spezielle Bauteile mit geringen Stückzahlen. Aufgrund hoher Werkzeugkosten und langer Fertigungszeiten ist der Spritzguss für diese Bauteile häufig unattraktiv.
Der Einsatz polymerbasierter generativer Fertigungsverfahren zur beschleunigten Fertigung kostengünstiger Werkzeuge bietet hier ein hohes Potenzial zur Fertigung von Kleinserien und Prototypen. Die hohen mechanischen und thermischen Belastungen während des Spritzguss-prozesses erfordern die Entwicklung neuartiger Werkstoffe für den 3D-Druck sowie intelligent aufgebauter Werkzeugsysteme.


Aufgabenbeschreibung

Im Rahmen des Projektes erfolgt die umfassende Entwicklung von Spritzgussprozessen und Werkzeugkonzepten für die Integration 3D-gedruckter Kunststoffeinsätze in Kleinserien- und Prototypenwerkzeuge. Um den Spritzguss von Hochleistungsthermoplasten zu ermöglichen, kommt ein SLA-Verfahren mit spezifisch angepassten duromeren Harzsystemen zum Einsatz.
Inhalt der vorliegenden Aufgabenstellung ist das Screening möglicher Demonstrator Bauteile, die konstruktive Konzipierung entsprechender Spritzgusswerkzeuge sowie die Identifikation möglicher 3D-gedruckter Komponenten mittels Fließsimulation.

Allgemeines

Beginn: ab sofort
Dauer: 6 Monate
Einsatzort: Hamburg
Vergütung: ja

Wenn du Interesse an einer spannenden und praktischen Forschungsarbeit in der Industrie hast, dann sprich mich gerne an!


Kontakt

Simon Kaysser, Comprisetec GmbH
Steinhöft 5, 20459 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 609 455 29-6
E-Mail: kaysser@comprisetec.de

Hauke Meeuw,
TUHH - Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe
Denickestr. 15, 21073 Hamburg
Tel: +49 40 42878 4847
E-Mail: hauke.meeuw@tuhh.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Ansicht    TalkING. Foren-Übersicht -> Arbeitsamt Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum - Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group - Deutsche Übersetzung von phpBB.de
TUHH implementation by talking networks © c4.media