TalkING. Foren-Übersicht
 TÜber TalkING.  TPR  TMitarbeit  TNutzerregeln
 TRSS Feed  TLinks  TImpressum
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bachelor-/ Masterarbeiten - faserverstärkte Kunststoffe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Ansicht    TalkING. Foren-Übersicht -> Arbeitsamt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Comprisetec
TalkING. Newbie
TalkING. Newbie


Anmeldedatum: 12.07.2016
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Do, 07. Dez. 17, 17:04    Titel: Bachelor-/ Masterarbeiten - faserverstärkte Kunststoffe Antworten mit Zitat

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Studenten für Bachelor-/ und Masterarbeiten im Bereich Prozessentwicklung für faserverstärkte Kunststoffe.

Thema:

Charakterisierung des Imprägnierverhaltens textiler Halbzeuge mit flammgeschützten Harzsystemen im Walzwerkprozess

----------------------------------------------------

Beschreibung:

Aufgrund strikter Flammschutzanforderungen werden FVK-Bauteile im Flugzeuginteriorbereich vorwiegend auf Basis glasfaserverstärkter Phenolharze hergestellt. Diese weisen jedoch signifikante Nachteile bzgl. schädlicher Emissionen, schlechter Automatisierbarkeit und niedriger mechanischer Eigenschaften auf. Ziel des Projektes „COMP-1633“ ist es, phenolfreie Alternativen zu entwickeln und in moderne und effiziente Fertigungsprozesse zu integrieren. Dabei wird eine neuartige Technologie zur Fertigung vorkonfektionierter imprägnierter Faserhalbzeuge entwickelt und evaluiert.

--------------------------------------------------------------

Aufgabenstellung:

Im Rahmen des Projektes erfolgt eine umfassende Prozessentwicklung für die Imprägnierung im Walzwerkprozess. In der aktuellen Versuchsphase soll das Imprägnierverhalten ausgewählter Harzsysteme und Glasfasertextile in Abhängigkeit von Dicke, Textilart und Flächengewicht charakterisiert werden. Dabei wird mittels Imprägnierversuchen und rheologischen Untersuchungen eine Datenbasis geschaffen, welche in ein analytisches Modell übertragen wird. Ziel ist es, kritische Prozessparameter zu identifizieren und in vorindustriellen Prozessen an Prototypenanlagen zu validieren.

---------------------------------------------------------

Allgemeines:

Beginn: ab sofort
Einsatzort: CompriseTec (Hamburg), TUHH
Vergütung: ja

---------------------------------------------------------

Kontakt:

Dipl.-Ing. Simon Kaysser, CompriseTec GmbH,
Steinhöft 5, 20459 Hamburg,
Tel.: +49 (0)40 609 455 29-6, Mail: kaysser@comprisetec.de

Björn Riecken, M.Sc., TUHH, Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, Raum: Campus K 3525,
Tel: +49 (0)40 42878-4136, Mail: bjoern.riecken@tuhh.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckerfreundliche Ansicht    TalkING. Foren-Übersicht -> Arbeitsamt Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum - Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group - Deutsche Übersetzung von phpBB.de
TUHH implementation by talking networks © c4.media